Wir haben mit unsere Kollegen aus Quito alle Argumente gesammelt und aufgelistet. Zusammengefasst kann man sagen: eine Kreuzfahrt ist nicht günstig, aber man taucht mehr in die Natur ein. Wer abends gerne ausgeht und auch das einheimische Alltagsleben auf den Inseln erleben möchte, sollte Island Hopping wählen, wo täglich verschieden Ausflüge während Tagesausflügen besucht werden.

Island Hopping:

  • man wird nicht seekrank, auch nicht nachts (es ist alles stabiler)
  • man hat mehr Kontakt zu Einheimischen, wenn man abends Essen oder Tanzen geht
  • generell hat man mehr Freiheiten und man hat mehr Zeit für sich 
  • flexibel, da täglicher Beginn
  • der Guide wechselt täglich
  • günstiger

Kreuzfahrt:

  • man taucht mehr in das "Erlebnis" ein
  • man reist in der gleichen Gruppe mit dem gleichen Guide
  • je nach Route, erreicht man auch weiter entfernte Inseln
  • fern ab der Massen mit max. 16 anderen Reisenden
  • feste Abfahrtszeiten
  • mindestens 25% teurer als Island Hooping

Kontakt zu JOVENTOUR

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

 

Darf es etwas mehr sein?

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser VENTOUR Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

Ausgezeichnet & sicher reisen!

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: