Bei Reisen außerhalb des Amazonasgebietes sind in der Regel keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen zu beachten. Die diese Krankheiten übertragende Mücke kommt ab einer Höhe von 2500 Metern nicht vor. In diesen Höhenlagen befinden sich die Mehrzahl der touristischen Ziele (u.a. Cuzco und das Heilige Tal, Arequipa und der Colca Canyon sowie Puno und der Titikakasee). An der Pazifikküste ist das Risiko einer Infektion ebenfalls sehr gering, da diese Krankheiten ausschließlich in prekären Siedlungen mit unzureichender Wasserversorgung und mangelnder Hygiene vorkommen. Als unsere Reisende werdet ihr solche Orte selbstverständlich nicht besuchen, da sich alle Unterkünfte mit denen wir kooperieren durch hohe Hygienestandards auszeichnen. Weder uns noch unseren Kollegen in Lima ist ein Fall bekannt, bei welchem Reisende sich dort mit Malaria oder Denguefieber infiziert haben.

Trotz des schwindend geringen Risikos einer Infektion auf eurer Reise ist es uns dennoch leider generell nie möglich, euch zu hundert Prozent zu garantieren, dass ihr sich nicht infizieren werdet. Als Reiseveranstalter verweisen wir somit auf das Tropeninstitut und auf euren Hausarzt, der eure persönliche gesundheitliche Verfassung besser einschätzen kann.

 

Kontakt zu JOVENTOUR

Du bist bei den Touren auf der Webseite nicht fündig geworden? Schicke uns hier deine Reiseanfrage oder Kontaktanfrage.

Telefonisch sind wir unter 0211-36790315 zu erreichen (Mo-Fr).

 

Darf es etwas mehr sein?

Für Reisende, die nicht mit den öffentlichen Fernbussen, sondern lieber privat mit einem eigenen Fahrer und Guide reisen, haben wir unser VENTOUR Select Sparte entwickelt: ausgewählte Lodges, hochwertige Züge, private Wanderungen und Kreuzfahrten machen die Südamerika Reise perfekt.

Ausgezeichnet & sicher reisen!

JOVENTOUR Reisen sind versichert über: